Faltenunterspritzung

Faltenunterspritzung

So genannte "Faltentäler" werden durch einen geeigneten Füllstoff (siehe unten) aufgefüllt.
Besonders geeignet bei Nasolabialfalten, Marionettenfalten (vom Mundwinkel abwärts ziehend), Oberlippenknitterfältchen

Für oberflächliche Falten in beweglichen Regionen wie Schlaflinien, Krähenfüße gibt es speziell vernetzte dynamische Filler. Diese verschmelzen komplett mit der Hautoberfläche, so dass sich keine Unebenheiten bilden.

Zum Volumenaufbau, z. B. an den Jochbeinen, am Kinn, oder zur Korrektur von Nasenhöckern werden sehr dicht vernetzte Hyaluronpräparate verwendet.

 


Materialien:
Hyaluronsäurepräparate verschiedener Vernetzungsgrade für unterschiedliche Faltentiefen, diese sind völlig abbaubar. Es ist kein Allergietest notwendig.

Wir verwenden nur im Labor hergestellte Hyaluronsäurepräparate nicht tierischen Ursprungs (keine Allergiegefährdung) von Firmen, die über jahrzehntelange Erfahrung verfügen. Je nach Behandlungsziel benutzen wir die Produkte der Fa. Teoxane oder Galderma.

 


Behandlung:
Die Unterspritzung erfolgt nach Betäubung der Behandlungszone mit Lidocaincreme. Da auch im Hyaluronpräparat selbst Lidocain enthalten ist, ist die Behandlung nicht schmerzhaft.

Die Nebenwirkungen sind minimal, es können eine leichte Schwellung oder ein Bluterguss auftreten.

Die Haltbarkeit beträgt je nach Region 9 – 12 Monate.

Behandlungskosten: 

1 Ampulle (1ml) kostet je nach Produkt: 200 - 300.- Euro