Korrektur der männlichen Brustvergrößerung

Korrektur der männlichen Brustvergrößerung

Meist handelt es sich um Fettgewebe das im Rahmen der Pubertätsentwicklung sich nicht spontan zurückgebildet hat und keiner Diät zugänglich ist.

Das Fettgewebe kann dauerhaft über eine lasergesteuerte Fettabsaugung entfernt werden. Der Eingriff erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung und leichtem Dämmerschlaf unter Überwachung durch einen Narkosearzt an der Klinik San Rossore. Das Fettgewebe wird in so genannter Tumeszenz und mit dem Laserverfahren (Smart Lipo) aufgelöst und dann mit feinsten Kanülen abgesaugt.

Schon wenige Stunden nach dem Eingriff kann man in Begleitung die Klinik verlassen. Für einen Tag wird ein Klebeverband angelegt, danach reicht es, für 14 Tage einen gut sitzenden Miedergürtel zu tragen. Schmerzen sind ähnlich wie bei einem Muskelkater, Sport sollte für 14 Tage gemieden werden. Das Ergebnis ist definitiv, die winzigen Einstiche sind nach einigen Wochen nicht mehr sichtbar.

Die Kosten für eine laserunterstützte Fettabsaugung bei männlicher Brustvergrößerung betragen inklusive Klinikkosten und Narkosearzt € 2.500.-.